Dents Museum

Dents Museum

Eines der wertvollsten Stücke unserer Kollektion ist auf diesem Bild zu sehen: der Krönungshandschuh von Königin Elisabeth II. Dieser Handschuh wurde von Dents angefertigt und von Ihrer Königlichen Hoheit bei ihrer Krönung in Westminster Abbey am 2. Juni 1953 getragen.

QE2

Handschuhe wurden bereits in der Steinzeit getragen, um die Hände und Arme von Jägern zu schützen. Die ältesten heute noch erhaltenen Handschuhe sind über 3000 Jahre alt: Ein Paar Leinenhandschuhe wurden im Grab des ägyptischen Königs Tutanchamun, der 1350 v. Chr. starb, gefunden.

Seit der Herrschaft von König Georg III. werden die weltweit feinsten Handschuhe von Dents entworfen und angefertigt. Das Unternehmen wurde im Jahr 1777 in Worcester von John Dent gegründet.

Das Dents Museum wurde ursprünglich im Jahr 1986 in den ehemaligen Räumlichkeiten von Dents in der Fairfield Road in Warminster gegründet. Seine Kollektion beinhaltet zahlreiche Beispiele von Handschuhen aus dem 16., 17., 18. und 19. Jahrhundert, bis hin zur Gegenwart. Zusätzlich dazu verfügen wir über eine Sammlung aus antiken spezialisierten Nähmaschinen, speziellen Geräten zur Handschuhanfertigung und einer Vielzahl an Fotografien und Dokumenten die teilweise aus den 1890ern stammen.

Viele frühe Exemplare unserer Handschuhsammlung wurden von innen verstärkt und werden auf Ausstellungstafeln präsentiert. Diese unterstützenden Elemente sorgen dafür, dass das zur Anfertigung der Handschuhe verwendete Material keiner zu großen Belastung ausgesetzt ist, da dieses in einigen Fällen äußerst empfindlich sein kann. Wenn Sie mehr über unser Museum erfahren wollen, dann besuchen Sie unseren Blog http://blog.dents.co.uk/ – unter der Rubrik „Museum“ finden Sie weitere Informationen.

Wir haben ein Projekt ins Leben gerufen, im Zuge dessen wir unsere Kollektion unter der Leitung von Sarah, unserer Museumsdirektorin, sortieren, katalogisieren, verpacken und ausstellen. Im Folgenden sehen Sie eine Auswahl an Handschuhen unserer Kollektion:

 

 

Museum1

4 einzelne Jubiläumshandschuhe zur Erinnerung an das diamantene Thronjubiläum von Königin Victoria im Jahr 1897.

 


Museum2

Handschuhe, die von Karl I. in der Zeit zwischen 1625 – 1649 getragen wurden. Cremefarbenes/gelbes Leder, Handschuhe. Naht im Überwendlichstich aus feinem Seidenfaden. Der Handschuh ist mit Stulpen versehen, die sich aus acht mit elfenbeinfarbenem Seidensatin überzogenen, abgerundeten, mit bunten Blumenstickereien aus farbiger Seide und Goldfäden versehenen Laschen zusammensetzen. Die Verbindungsstelle zwischen den Laschen und dem vorderen Teil der Handschuhe ist bedeckt von einem Band aus gerüschter, rosafarbener Seide, umrahmt von goldener Klöppelspitze mit Pailletten. Nur an den Laschen gefüttert.

Museum3

Handschuhe, die von Königin Victoria in der Zeit zwischen 1861 und 1901 getragen wurden. Schwarzer, feiner Jersey-Strick aus Wolle, Handschuhe, Laschnaht, eine Kombination aus hand- und maschinengenäht. Der Daumen wurde separat zugeschnitten und an dem Handschuh befestigt, indem er um den Ansatz herum festgenäht wurde. Linien am Handrücken – drei Linien im Kettenstich. 4 ¼ BL. Kein Knopfverschluss. Der Handschuh hat einen ausgestellten, schräg ausgeschnitten Bund, der mit einem Twillband am Handgelenk festgenäht wurde. Ohne Innenfutter. Randumschlag mit einer maschinengenähten Linie.


Museum4

Krönungshandschuh von Königin Elisabeth I. Weißes, mit Alaun gegerbtes Veloursleder, linker Handschuh mit Stulpe. Laschnähte, alle von Hand genäht. Der Bund ist mit Silberfäden, Perlstickereien und Pailletten verziert, Seidensatin-Details in stilisiertem Design stellen einen Reichsapfel, Blumen und Blätter dar. Gefüttert. Der Bund ist mit dunklem, cremefarbenen/beigen Seidenstoff gefüttert. Randumschlag, bei dem das seidene Innenfutter die Nähte im Inneren verdeckt. Der Bundrand wurde mit Fransen aus umeinander gedrehten Fäden eingefasst.

Für zusätzliche Informationen über historische Handschuhe besuchen Sie bitte die Website des englischen Berufsverbandes der Handschuhmacher „The Worshipful company of Glovers' of London“. Die Stiftung „The Glove Collection Trust“ besitzt eine Sammlung an historischen und modernen Handschuhen, die zu den erlesensten der Welt zählt.

Um einen Besuch beim Museum zu vereinbaren, kontaktieren Sie uns bitte unter:
+44 1985 212 291




Seit 1777 lässt das englische Unternehmen Dents die weltweit feinsten Lederhandschuhe händisch anfertigen. Heute werden die besten Traditionen dieses altbewährten Handwerks mit zeitgemäßem Design und Luxusleder zu stilvollen Accessoires wie Handschuhen, Portemonnaies und Gürtel kombiniert.
Bitte beachten Sie, dass unsere Preise für Lieferungen in die Schweiz bei der Bezahlung um 20 % günstiger werden, da die Schweiz nicht zur Europäischen Union gehört.
© Dents | Seite gestaltet und gehostet von www.dsd-marketing.com